Verleihung des LOB awards

Der LOB-Award wird vom Gleichstellungsrat der Stadt Klagenfurt (Vorsitzender: Andreas Jeitler, stv. Vorsitzender: Mark Wassermann) in zwei Kategorien vergeben und steht für besondere Bemühungen im Rahmen der Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung. LOB steht dabei für Lebensraum Ohne Barrieren, wobei mit „Barrieren“ nicht nur bauliche Barrieren, sondern Barrieren jeder Art gemeint sind.

Für ihren unermüdlichen Einsatz um die Rechte von Menschen mit Behinderungen wurde der diesjährige Personen-LOB an Frau Mag. Isabella Scheiflinger, die Behindertenanwältin des Landes Kärnten, vergeben. Frau Mag. Isabella Scheiflinger engagiert sich weit über die, mit ihrem Amt verbundenen Erfordernisse hinaus für die Durchsetzung der Interessen von Menschen mit Behinderung in Kärnten; egal ob am Wochenende oder um 10 Uhr abends. Frau Mag. Scheiflinger ist bewusst, dass sie die Welt nie mit den Augen eines Menschen mit Behinderung sehen wird können, daher hat sie vom Anfang an die Betroffenen in all ihre Entscheidungen miteinbezogen, ganz nach dem Motto: „Nichts über euch, ohne Euch“. Ein ganz besonderes Anliegen ist ihr die Schaffung rechtlicher Rahmenbedingungen, um Menschen mit Behinderungen in Kärnten ein gleichgestelltes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Sie engagiert sich daher vehement für die Umsetzung der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung in unserem Bundesland. (Dieser Absatz wurde von der Homepage des Gleichstellungsbeirates http://www.gleichstellungsbeirat.net/veranstaltungen/lob-award-2011/preistraegerinnen.html  ohne Veränderung übernommen).

Im Jahr 2011 ebenfalls ausgezeichnet wurde das Einkaufszentrum ATRIO Villach für die Schaffung einer möglichst barrierefreien Einkaufs-Umgebung. Den Preis für das ATRIO Villach wurde von Mag. Richard Oswald entgegengenommen.

Den ebenfalls im Rahmen des AMB-Landesenquete verliehenen Herbert Kaiser Preis für besondere Bemühungen um ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderung konnte dieses Mal Frau Dr. Marion Sigot von der Universität Klagenfurt für ihr Engagement im Bereich der partizipativen Forschung auf dem Gebiet der Integrationspädagogik entgegennehmen.

 

 


Mark WASSERMANN, Andreas JEITLER, Mag. Isabella Scheiflinger (von Links nach Rechts)

 

 

 

Preisträger Dr. Marion Sigot, Mag. Richard Oswald und Mag. Isabella Scheiflinger (von Links nach Rechts)